deko
Performances » Aktuelle

Performances...


12.03.2016

20h

Performanceabend im PHYNIXtanzt

zum "Geburtstag" der 1-jährigen Übernahme präsentieren Künstler_Innen & Teilnehmen_Innen des Studios Auszüge aus ihrer Arbeit

19.03.2016

20h

Tanz-Kollektiv Global Water Dances Berlin 

Liquid Points II

ein musikalischer & performativer Einblick in die augenblickliche Recherche der Global Water Dances




hier weitere Infos (GWD: Scroll down...)






Performanceabend im     phynixtanzt


IMG_9428_Zuschn_8x11.4.JPG



12.03.2016


20.00h


PHYNIXtanzt Berlin



Foto: 

 

 

Wir haben etwas zu feiern und möchten das gerne mit Euch:

 
1 Jahr Übernahme des Studios und 1 gutes Jahr viele Aktivitäten des Vereins
Tanz & Theater im PHYNIX e.V.! 

 

 PHYNIX_160312/160312_F1000014_kl.jpg

An diesem Abend präsentieren wir kurze Ausschnitte von Arbeiten,
die im Studio entstanden sind:

Tanztheater Collage Moderne -
Sibylle Günther - Alexia Kosti -
Christoph Speith - Rossella Canciello ....

 



Zeit:      Samstag, 12.03.2016, 20h

Ort:        phynixtanzt 
              Hasenheide 54 - "Höfe am Südstern", 10967 Berlin
              www.phynixtanzt.de



160312_oben_0011_Performance_Plaka.rtf.jpg
Eintritt auf Spendenbasis


Infos & Kontakt:   modern.dance[AT]collage-moderne.de

und als PDf



Der Abend wird unterstützt von  Tanz & Theater im PHYNIX e.V. - TAuTHE 


  







Tanz-Kollektiv Global Water Dances Berlin 

Liquid Points II


160319_GWD_Plakatfoto19.3_txt_15x11.jpg



19.03.2016


20.00h


PHYNIXtanzt Berlin








Foto: Andrea


„The fluid presence in our bodies is our fundamental environment:
we are moving water brought to land“
          (Emilie Conrad)

 

 

Das GLOBAL WATER DANCES Tanzkollektiv Berlin
gibt in einen Einblick in die aktuelle Recherche...

 

Wasser ist Leben und Medium für Bewegung kleinster und größter Teilchen innerhalb und außerhalb unseres Körpers.

Das Team der GWD Berlin präsentiert in dieser musikalisch-tänzerischen Improvisation einen Einblick in ihre aktuelle Recherche. Tiefe, ergreifende und skurrile Bilder nehmen den Zuschauer mit auf die Reise der Höhen & Tiefen, der Problematiken und die Faszination des Wassers.
Im Anschluss ist das Publikum zu einem Gespräch eingeladen.

 

2015-12-02%2021.13.55_Var.b.15x10.jpgPerformer:

im Tanz:
Anja Schäplitz, Antja Kennedy, Eva Blaschke, Heike Kuhlmann & Sibylle Günther 

in der Musik:
Christoph Renner & Henry Mex

 


Zeit:      Samstag, 19.03.2016, 20h

Ort:        phynixtanzt 
              Hasenheide 54 - "Höfe am Südstern", 10967 Berlin
              www.phynixtanzt.de

Eintritt auf Spendenbasis:   7-10,-- €


Mehr Infos als PDF und unter:     www.globalwaterdances.de



Das Projekt wird unterstützt von  Tanz & Theater im PHYNIX e.V. - TAuTHE   und   Eurolab e.V.  



Die Global Water Dances (GWD) wurden 2009 ins Leben gerufen.
Es ist ein weltweites Projekt welches sich tänzerisch und umweltpolitisch mit dem Thema Wasser auseinandersetzt


  

  







"LIQUID SPACES" - 2016     eine Vorschau

Plakta_Spreepark_GWD




Die große Performance "LIQUID SPACES I" des
Tanzkollektives Global Water Dances Berlin ist für Sommer 2016 an einem speziellen Ort  geplant.

Später soll es der Vergnügungspark im Spreepark / Plänterwald werden....

Wasser ist Leben...

Die Tanz-Performance-Reihe  „Liquid Spaces“ vom Kollektiv Global Water Dances Berlin beschäftigt sich mit dem Thema der Wasserproblematik in all seinen Facetten.
Im Umfeld des Spreeparks / Kulturparks Plänterwald mit seinem Ambiente des verfallenen Vergnügungsparks mit all seinen morbiden Karussellruinen, die nicht nur durch die Nähe zur Spree zum Wasser einen Bezug haben, sondern gerade auch durch den Mythos des Vergnügungsparks und die Inhalte der Bilder der Performance entstehen tiefe oder auch skurrile Bilder.

„Liquid Spaces I“ wird ich nun eingehend mit dem nassen Element im Berliner Spreepark auseinandersetzen mit Bezügen zur Bedeutung von Wasser für den Menschen. Dabei wird das Publikum eingeladen sich mit den Performern durch den Spreepark zu bewegen. Diese humorvolle und bewegte Performance wird uns in Kontakt bringen mit unserem eigenen Wasserhaushalt und der globalen Situation von Wasserknappheit und den beginnenden Kämpfen um das Wasser.


geplanter Ort:      Kulturspreepark
                              Kiehnwerderallee 1-3,     12437 Berlin,    
                             
www.kulturspreepark.de

 

Das Projekt wird Unterstützt von     Tanz & Theater im PHYNIX e.V. - TAuTHE  


Boot_GWD Die künstlerische Initiative des Kolletkivs begann 2010, als die Global Water Dances ins Leben gerufen wurden.
Sie basiert auf der Vision, dass Menschen, die durch das Medium Tanz in einer ästhetisch relevanten und kinästhetisch erfahrbaren Art und Weise auf die vielfältigen Probleme "rund um das Wasser" aufmerksam werden, sich eingehend und nachhaltig mit diesem lebens-
notwendigen Elixier beschäftigen.

Seitdem gab es drei weltumspannende Performances an jeweils 60-80 Orten am selben Tag: in den Jahren 2011, 2013 und 2015.
Wir, das Berliner Kollektiv aus Tänzerinnen und Musikern erforschen das nasse Element an verschiedenen Orten. 2012 performte es bereits „Corpo liquido – bist Du noch dicht?“ im alten Stadtbad Steglitz.

„Liquid Spaces I“ setzt sich nun eingehend mit dem nassen Element im Berliner Spreepark auseinander mit Bezügen zur Bedeutung von Wasser für den Menschen.

Dabei ist das Publikum eingeladen sich mit den Performern durch den Spreepark zu bewegen. Diese humorvolle und bewegte Performance bringt uns in Kontakt mit unserem eigenen Wasserhaushalt und der globalen Situation von Wasserknappheit und den beginnenden Kämpfen um das Wasser.


Kollektiv   Global Water Dances Berlin

Tanz / Performance:
Eva Blsaschke, Sibylle Günther, Antja Kenedy,
Heike Kuhlmann, Anja Schäplitz

Musik / Sounddesign: Henry Mex

Produktionsassistenz: René Kramer







Schwanenboot_GWD
Riesenrad_GWD
   Unterstützt von

  Tanz & Theater im PHYNIX e.V. - TAuTHE
   KULTURspreePARK e.V.            - KUsPA




   

 




die letzten Performances:


Kollektiv Global Water Dances Berlin 

Liquid Points



larshennings.de-watertanz_2-15_DSF4380.jpeg



2.12.2015


Somatische Akademie Berlin





Foto: Lars Hennings


„The fluid presence in our bodies is our fundamental environment:
we are moving water brought to land“
          (Emilie Conrad)

 

 

Das GLOBAL WATER DANCES Kollektiv Berlin
gibt in einen Einblick in die aktuelle Recherche...

 

Wasser ist Leben und Medium für Bewegung kleinster und größter Teilchen innerhalb und außerhalb unseres Körpers.

Das Team der GWD Berlin präsentiert in dieser musikalisch-tänzerischen Improvisation einen Einblick in ihre aktuelle Recherche.
Im Anschluss ist das Publikum zu einem Gespräch eingeladen.

 

Performer:
Anja Schäplitz, Antja Kennedy, Eva Blaschke, Heike Kuhlmann & Sibylle Günther
im Tanz und Christoph Renner in der Musik.

 






Zeit:       Mittwoch, 2.12.2016

Ort:        Somatische Akademie Berlin  
              - Paul-Lincke-Ufer 30 – Berlin-Kreuzberg


Mehr Infos unter:     www.globalwaterdances.de
 


Das Projekt wird unterstützt von  Tanz & Theater im PHYNIX e.V. - TAuTHE   und   Eurolab e.V.  



Die Global Water Dances (GWD) wurden 2009 ins Leben gerufen. Es ist ein weltweites Projekt welches sich tänzerisch und umweltpolitisch mit dem Thema Wasser auseinandersetzt



 

 

*************

 



Kollektiv Global Water Dances Berlin 

Liquid Spaces I

Spreepark / Plänterwald Berlin

   Öffentliche Probe

Schwanenboot_GWD

11.09. 2015

Riesenrad_GWD

Das GLOBAL WATER DANCES Kollektiv Berlin gab in einer kuzen öffentlichen Probe einen Vorgeschmack auf "LIQUID SPACES I"
- eine für den Sommer 2016 im Spreekulturpark geplante Performance.

mit Anja Schäplitz, Antja Kennedy, Eva Blaschke und Sibylle Günther im Tanz
und Henry Mex und  Bernie Siggerman in der Musik.





Danach als Hauptact spielt die Band

ANGELA ORDU & Queensland-Band - Jazz, Soul & Reggae

mit Angela Ordu – Vocal, D/Nigeria
Swathie Nimbalkar – Vocal, D/Indien
Clémece Manchere – Flöte, Frankreich
Sacha Hladiy – Keyboard, Frankreich
Chris Schlumm – Gitarre, D
Henry Mex – Kontrabass, E-Bass, D
Bernie Siggerman – Schlagzeug, D


Ort:      Kulturspreepark
             Kiehnwerderallee 1-3,     12437 Berlin,      www.kulturspreepark.de
 


Unterstützt von     Tanz & Theater im PHYNIX e.V. - TAuTHE   und   KULTURspreePARK e.V.   - KUsPA

 

 

*************

 




Theater Ju LI MI    "Undine"

Sommertheater von Jean Giraudoux im Landschafstpark Herzberge

2015_Undine/UndinePlakat_5x7.jpg

 

Vorstellungen:

 4.07. 2015  im Rahmen vom Lichterfest

  5.07.2015

12.07.2015

29.08.2015

30.08.2015




  
   

"Undine" ist ein Theaterparcours im Landschaftspark Herzberge rund um das Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge inszeniert. Einbezogen wird ein Teil des Geländes vom Teich, dem Museum im Kesselhaus (nicht am 4.7.), dem Brunnen sowie die Kapelle.

Der Zuschauer darf mitgehen! (Bei Regen bitte entsprechende Kleidung tragen)

Besetzung:

Isabella Lewandowski     Matthieu Pelletier
Katja Szigethi         
Hans Hirschmüller           
Patricia von Miserony 
Wolfgang Gundacker  
Sibylle Günther 
Romina Hermanns, Moira Brodatzki,
Johanna Koepe, Juliette Lapouthe     (Tanztheater Collage Moderne)  

 -  Undine
 -  Hans
 -  Fischersfrau Eugenie/ Gräfin Bertha
 -  Fischer Andreas / Wasserkönig
 -  Königin / 1.Nixe
 -  Hofmarschall / Richter
 -  Spülmagd / 2.Nixe
 -  Nixen

Stefan Jagemann
Dramaturgie
Sibylle Günther
Juliane Meyerhoff

 - Musik
 - Borris Heczko
 - Choreographie
 - Regie


Im Landschaftspark Herzberge, Herzbergstr.79 - Berlin Lichtenberg


 

 

*************

 




Global Water Dances Berlin 2015 


Outdooroerformance am Rahel-Hirsch-Ufer Nähe Hauptbahnhof


20.06.2015 - 17h


20141210waterdance.jpg

   
   Global Water Dances  
 

   ein international stattfindender Event              zum Thema Wasser
   - von der Schönheit und Faszination
   bis hin zu ökoligischen, gesellschaftlichen und    politischen Problemen rund um das Wasser.

Dieses Jahr finden die Global Water Dances zum 3. Mal an ca. 60 Orten rund um die Welt (und auch in Berlin) statt.

ca. 60 Tänzer - Performer - Musiker 
thematisieren das Wasser in seiner Vielfältigkeit
!

 

Global Water Dances ist ein weltweiter Performance-Event.

Am 20. Juni 2015 haben sich Menschen „am Wasser“, d.h. an Flüssen, Seen, Quellen oder auch an den Küsten der Welt treffen, um zu tanzen. 

Es ist eine Vision, eine künstlerische Initiative, die auf die vielfältigen Probleme rund „um das Wasser“ aufmerksam machen will.
Ein internationales Netzwerk von Choreograf_innen und Tänzer_innen arbeitet mit den lokalen Gruppen vor Ort zusammen.

Einfache, aber originelle Bewegungssequenzen sowie das chorische Arbeiten nach Laban machen es möglich, dass Menschen aller Altersstufen mit unterschiedlichstem Bewegungsrepertoire an den Global Water Dances teilnehmen können und gleichzeitig historische wie moderne Performancetechniken lernen. Neben kurzen Kompositionen schöpfen sich die Bewegungen aus der Improvisation. Dabei werden Tänze entwickelt, die nicht nur den Tanzenden bewegen, sondern auch den Betrachter mit einbeziehen.

 

2013 - Netz_730x380_crop_original_IMG_3937.jpg 

   In Berlin hat Global Water Dance          2015 wie schon 2011 und 2013
   an der Spree am Hauptbahnhof
   stattfinden und u.a. die aktuelle
   Privatisierung von Wasser                    thematisiert!


Choreographie:      Eva Blaschke, Heike Kuhlmann, Sibylle Günther

Produktionsleitung: René Kramer

Unterstütztung:     Anja Schäplitz

Musik & Komposition:
Henry Mex, Drum Kitchen unter der Leitung von Christoph Renner

Ort:   Spreeufer an der Rahel-Hirsch-Str - hier geht's zum Stadtplan

 

 Mehr Infos unter:                     www.globalwaterdances.de

zu dem internationalen Event:     www.globalwaterdances.org

für Teilnehmer & Interessierte s.a. unter  Workshops

 

ein Projekt in Kooperation mit
Tanzfabrik Berlin e.V., Tanz & Theater im PHYNIX e.V. (TAuTHE) und EUROLAB e.V.

 

Das Projekt wurde unterstützt:

durch finanzielle  Hilfe, sachhilfe oder ehrenamtliche Arbeiten wie Fotos, Videos...

crowdfunding: https://www.betterplace.org/de/projects/26921

 

 

*************

 

Hufschlag & Hortensie

mail_unnamed.jpg

 

5. & 6.06.2015 


ein Abend mit 2 Stücken:

Manakùna

An diesem Abend werden der erste und zweite Akt von Manakùna gezeigt, ein Tanzstück "Work-in-Progress" in der Zusammenarbeit mit dem Vater und Komponisten Pascal Parent, sowie dem Modedesigner Vava Dudu, Bühnenbildner Tim Schneider (Peristal, Karmanoia), und Tänzer Irene Cortina Gonzales, Sibylle Günther und Michiyasu Furutani.

"In Manakùna kommunizieren die sich bewegenden Körper mit Erbtraditionen und dem "jetzt". Ihre Tänze schwingen zwischen fundamentalen Energien und modernen Konzepten. Im Dialog mit der Musik, die von Pascal Parent für Drums komponiert ist, sucht die Choreografie eine Verbindung von Zeit mit und durch den menschlichen Körper."


The evening features the first and second acts of Manakùna, a dance piece "in progress", in collaboration with my father, the composer Pascal Parent, as well as the fashion designer Vava Dudu, stage designer Tim Schneider (Peristal, Karmanoia), and dancers Irene Cortina Gonzales, Sibylle Günther and Michiyasu Furutani.

" In Manakùna, the moving bodies communicate with ancestral traditions and with what they encounter "now". Their dances oscillate between fundamental energies and modern concepts. In dialogue with the music composed by Pascal Parent for drums, the choreography seeks a reconciliation of times in and through the human body."

Choreographie:   Manon Parent
Tanz:   Irene Cortina Gonzales, Sibylle Günther, Manon Parent, Michiyasu Furutani.
Unterstützt von Tanz & Theater im PHYNIX e.V.

 

„Vvedensky train“

Im 2. Teil des Abends wird „Vvedensky train“ präsentiert, die letzte Oper von Patrick Faurot für zehn Darsteller (Musiker, Sänger und Tänzer), inspiriert durch die Gedichte des russischen surrealistischen Autors Alexander Vvedensky.

"Für Mezzosopran und Baritonstimme, Saxophone trio, Electronics, Contra-bass, Percussion und zwei Tänzer, ist „Vvedensky train“ eine experimentelle Oper, basierend auf der Bessymiltza Dichtung des OBEIRU Dichters Alexander Vvedensky.
Impressionistisch und surreal - „Vvedensky train“ nähert das Dunkle des sowjetischen Dichters an die Wirklichkeit und Bedeutung an."


The evening features as well Vvedensky train, Patrick Faurot's last Opera for ten performers (musicians, singers and dancers), inspired by the poems of the russian surrealist author Alexander Vvedensky.

"For mezzo-soprano and baritone voice, saxophone trio, electronics, contra-bass, percussion, and two dancers, Vvedensky Train is an experimental opera based on the bessymiltza poetry of OBEIRU poet Alexander Vvedensky. Impressionistic and surreal, Vvedensky Train manifests the obscure Soviet poet's fantastic approach to reality and meaning."

 

Termine:   Friday, 5.Juni 2015: 19h
               Saturday, 6.Juni 2015 : 20h

Ort:         Acker Stadt Palast - Ackerstrasse 169/170 . Berlin, Mitte


www.manonparent.com, www.patrickfaurot.com

 

Manakùna wurde unterstützt von 
Tanz & Theater im PHYNIX e.V.  &  PHYNIXtanzt

 


 

*************

 


Global Water Dances Berlin  2015 

bei Big Jump


GWD nimmt am an großen Umweltfestival teil


14.06.2015 



Youth action for water protection

BigJump_RiverJump3Nations1Nature_kl.jpg
Beim Big Jump 2015 gehen tausende Menschen in Europa gleichzeitig für unsere Flüsse und Seen baden.
Global water Dances unterstützt dise Aktion mit einer kleinen Performance

mehr Infos zum Festival: Big Jump


Ort:  Lustgaten Berlin  -           hier geht's zum  Plan

 

Die Teilnahme der Global water Dances wird unterstützt von 
 Tanz & Theater im PHYNIX e.V.  

 



 

*************

 


 

Global Water Dances Berlin 2015 

Lecture Demonstration

sinnlich-künstlerischer Informationsabend zu dem Projekt 2015

 

21.03.2015 


20141210waterdance.jpg

      Die Global Water Dances  

      haben sich vorgestellt -
      ein international stattfindender Event           (20.06.2015) zum Thema Wasser                - von der Schönheit und Faszination bis       hin zu ökoligischen, gesellschaftlichen           und politischen Problemen rund um
      das Wasser, der dieser Jahr zum 3. Mal
      an ca. 60 Orten rund um die Welt
      (und auch in Berlin) stattfinden wird..

larshennings.de-water_DSF3422_a.jpg
Diese Lecture-Demonstrations hat Freunden und Teilnahme-Interessierten die Möglichkeit geboten, Einblicke in die Arbeit der Jahre  2011 & 2013 zu bekommen. 

Ein Mix aus sinnlichem Tanz und Film und eine musikalisch-tänzerische Improvisation gab einen Einblick in seine künstlerische Forschungsreise.

Video-Kurzfassungen der Performances von 2011 und 2013 in Berlin sowie Ausschnitte aus der ganzen Welt wrden gezeigt. 



Über das Projekt der Global Water Dances und wie man 2015 daran beteiligt sein kann (als Tänzer_in, Musiker_in, Performer_in oder Unterstützer_in bei diesem nicht-öffentlich finanzierten Projekt) wurde  in einem anschliessenden gemeinsamen Austausch und Gespräch informiert.


larshennings.de-water_DSF3429.jpg
Das Team der Global Water Dances Berlin besteht aus den Choreographinnen: Eva Blaschke, Sibylle Günther, Heike Kuhlmann und den Musikern und Komponisten Henry Mex und Christoph Renner.

Als Unterstützer_innen fungieren Katrin Geller, Anja Schäplitz, Antja Kennedy und in der Produktionsleitung René Kramer. 


Global Water Dances Berlin kooperiert mit "Tanz & Theater im PHYNIX e.V."


Ort:

phynixtanzt Hasenheide 54 - "Höfe am Südstern", 10967 Berlin 

mehr Infos:  www.globalwaterdances.de


Die Global Water Dances Berlin werden unterstützt von
Tanz & Theater im PHYNIX e.V.     TAuTHE


 

*************

 

Tanztheater Collage Moderne

bei der weihnachtlichen Actionhouseparty

 
2014_260_Ausschn_korr_12x10_web.jpg

  

13.12.2014

ufafabrik - Berlin

 "Aus dem Leben eines Wissenschaftlers" 




...  hat der Projketkurs nun schon mehrmals öffentlich präsentiert. 

Impressionen über ein Leben, Viren und die Suche danach... 

Skurril - ästhetisch -  humorvoll

 

Tänzerinnen:
Laura Engelhardt, Sibylle Günther, Silvia Hermanns, Viola Keller,
Alexandra Ksenofontova, Petra Liegener, Heidemarie Rohdewohld,
Irene Stippa, Birgit Surtano

Leitung & Choreographie:      Sibylle Günther

 

Ort:        ufaFabrik Berlin  -   Viktoriastr.10-18,  12105 Berlin Tempelhof
               Fahrverbindung: U6 "Ullsteinstr."


 

*************



Lecture Demonstration

der Global Water Dances Berlin

 

larshennings.de-water_DSF3422_a.jpg



10.12.2014


Somatische Akademie Berlin


 

 

 An diesem Abend lädt Sie das Team der Global Water Dances Berlin ein zu einem Mix aus sinnlichem Tanz und Film und gibt in einer musikalisch-tänzerischen Improvisation einen Einblick in seine künstlerisch-somatopolitische Forschungsreise.

Im Anschluss daran können Sie die Kurzfassungen der Performances von 2011 und 2013 in Berlin sehen, einen Ausblick auf das Projekt 2015 bekommen und sind herzlich eingeladen zu einem gemeinsamen Austausch und Gespräch.

 

Ort:        Somatische Akademie Berlin  - Paul-Lincke-Ufer 30 – Berlin-Kreuzberg

 

mehr Infos hier als PDF und 
Archiv 2014 und www.globalwaterdances/2014_Performances.htm

 

mehr Infos zu den Global Water Dances 2015 unter
www.globalwaterdances.de


 

*************




R.B. @ RKI"

27. Mai 2014

  Burger_65.Geb_2014_265_Ausschn.1_12x10_web.jpg


Anlässlich des Symposiums "Infektionsschutz und Blutsicherheit - was war, was wird" anlässlich des 65.Geburtstages von Herrn Prof. Dr. Reinhard Burger hat das Tanztheater Collage Moderne in tanztheatralischer Form  das Leben eines Wissenschaftlers beschrieben.



Tanz: Sibylle Günther, Lisa Maria Hauer, Johanna Koepe, Petra Liegner, Melina Kalomenopoulos, Heidemarie Rohdewohld, Irene Stippa, ,Birgit Sutarna

Idee / Konzept / Choreographie: Sibylle Günther

 

 


 "Showing im PHYNIXtanzt"

17. Mai 2014

  

In lockerer Atmossphäre wurden für interne Freunde des Studios Auszüge der Arbeiten präsentiert:

Solis von Heike Kuhlmann , Sibylle Günther, 

Auszüge der Arbeiten des  Projektkurs des Tanztheaters Collage Moderne ....


Unterstützt wird der Abend mit dem Licht von Gregor Knüppel.


 






"Das Tanztheater Collage Moderne  

geht auf eine Reise"


das Tanztheater Collage Moderne nimmt das Publikum mit 
auf neue Erfahrungen, Erinnerungen & Impressionen des Reisens....

 

 15.11. - 17.11.2013   

auf der ReiseMarkt-Messe im Velodrom / Berlin

 

Die TänzerInnen in der Mischung aus ambitionierten Laientänzerinnen und profesionellen Tänzerinnen performen Erlebnisse und Erinnerungen an Reisen.

 

 

Tänzerinnen:

Sibylle Günther, Lisa Maria Hauer, Petra Liegner, Heidemarie Rohdewoldt, 
Irene Stippa, ,Birgit Sutarna, Sevda Zilan

Leitung & Choregraphie: Sibylle Günther

 

Ort:

Velodrom Berlin
Paul-Heyse-Straße 26
10407 Berlin
www.berliner-reisemarkt.de/

 

 

 

mit freundlicher Unterstützung von:

phynixtanzt Studio für Tango Argentino & Modern Dance
Hasenheide 54, 10967 Berlin
030-693 61 09 - www.phynixtanzt.de

 

 






Global Water Dances Berlin 2013

15. Juni - 17h


2955b6f5_kl.jpg

 

Der globale Event 2013 in der Weiterführung aus 2011  

- weltweit und in Berlin

 

Rahel-Hirsch-Ufer

gegenüber des Hauptbahnhofes / Washingtonplatzes

 


Global Water Dances ist ein weltweiter Performance-Event!


Am 15. Juni 2013 haben sich Menschen „am Wasser", d.h. an Flüssen, Seen, Quellen oder auch an den Küsten der Welt treffen, um zu tanzen. Ein internationales Netzwerk von Choreograph_Innen und Tänzer_Innen arbeitete mit den lokalen Gruppen vor Ort zusammen.
Es ist eine Vision, eine künstlerische Initiative, die auf die vielfältigen Probleme rund „um das Wasser" aufmerksam machen will.


AW_DSC_5191_kl_53x80_WEB.JPG

 

In Berlin hat Global Water Dances - wie schon 2011 - nahe des Berliner Hauptbahnhofes stattgefunden:

 

    15.Juni um 17h

    Ufer an der Rahel-Hirsch-Straße 

 

- direkt zwischen Moltkebrücke und Gustav-Heinemann-Brücke (Fußgängerbrücke)


Foto: astrid.weiske.de

 

Die 4 Choreographinnen des Teams der Global Water Dances Berlin
( Eva Blaschke,   Katrin Geller,   Sibylle Günther,   Heike Kuhlmann)
haben mit ca. 40 Tänzer_Innen (Profis & Laien) eine Performance entwickelt, die nicht nur den Tanzenden bewegen, sondern auch den Betrachter mit einbeziehen. Unter anderem wird die aktuelle Privatisierung von Wasser thematisiert!


Von dem Musiker und Komponisten Henry Mex (ebenfalls im Team der Global Water Dances Berlin) entwickelt die Musik und Soundcollagen. Unterstützt und bereichert wird das musikalische Konzept durch die 25 Live-Trommler von Drum Kitchen Berlin unter der Leitung von Christoph Renner.

 

 

 

Unsere Unterstützer:


Als Schirmherrin dabei ist Frau Silke Gebel, MdA (umweltpolitische Sprecherin).

 

Als Partner des Events werden wieder Stände von Umweltorganisationen über Wasserproblematiken informieren und somit Kultur und Politik in Verbindung setzen:
Berliner Wassertisch, Greenpeace, Spreecity, ZTB/Tanzbüro

 

Eine Medienpartnerschaft besteht mit taz.die tageszeitung - www.taz.de/

 

Weitere Kooperationspartner:

PHYNIXtanzt, Tanzfabrik Berlin e.V., Mime Zentrum Berlin

 

Der gesamte globale Event wird initiert und unterstüzt von Eurolab e.V.

 

 

*********

 

 

Mehr zu den Aktivitäten von Global Water Dances Berlin: www.globalwaterdances.de

Mehr zu allen internationalen Events: www.globalwaterdances.org

Alle Infos zum Projekt findet Ihr natürlich auch auf facebook - also hier.....

 

 

03404e85_1_kl.jpg

 

 

 

****************

 

 

Filmprojekt  --   April 2013

Das Tanztheater Moderne in professioneller Besetzung hat in einem großen internationalen Film mitgewirkt.

Choreographie:  Sibylle Günther

Tänzerinnen des Tanztheaters Collage Moderne:

Nina Baake, Silke Brunsil, Melanie Eckhard, Henriette Friede, Sibylle Günther, Sophia Heyrichs, Heike Kuhmann, Christine Schramm, Irene Stippa

Filmstart:  2014

Nähere Infos folgen

 

 

 

****************

 

3.November 2012

"Rosas Project Parade"

 

Schüler der Kurse von Sibylle Günther / Collage Moderne tanzen bei diesem künstlerisch interdisziplimär übergreifenden Projekt mit ca. 60 Performern!

die Reise: Augustraße Ecke Oranienburger Straße. bis Grosse Hamburger Straße 17.
Dauer: ca 1 h.

Es folgte die Eröffnung bei Peres Projects bis 21 Uhr.

 

mehr Infos unter
www.peresprojects.com
www.marinella-senatore.com

 

 

 

****************

 

29. & 30.September 2012

Corpo Liquido"     oder bist Du noch dicht? 

Karte


 

 

"Man kann nicht zweimal in denselben Fluss steigen, denn andere Wasser strömen nach. Auch die Seelen steigen gleichsam aus den Wassern empor." Heraklit, Fragmente, B 12 

 

Es soweit - im Stadtbad Steglitz zeigen wir Corpo Liquido:
4 Choreographinnen und 1 Musiker bespielen das trockene Nass.

 

120819_075CorpoLiq_320x214.jpeg


Corpo Liquido
– ist eine fließende Choreographie und Komposition, die das Publikum wie die Sirenen zu sich in den ozeanischen Abgrund locken will.

Dieses Stück ist konzipiert für Innenräume mit spezifischer Architektur und Akustik.

 

 

Wasser ist Medium aus Bewegung kleinster Teilchen, Medium für Bewegung kleinster Teilchen und der Kleinsten und größten Lebewesen der Erde. Sie tanzen darin.
Wir werden mit dieser Tanzperformance entführt in eine Körper-Kreislaufmaschine aus Klang, Bewegung und Architektur im Dialog von menschlichen Innen- und Außenräumen. Das Publikum begibt sich in einen fiktiven menschlichen Körper.
Diese Metapher verbindet sich mit den Erinnerungen an das Stadtbad, als es noch in seiner ureigensten Idee aktiv war, die Menschen von draußen herein kamen, ihre Stadtkleidung in Umkleidekabinen abwarfen, um im engen Becken in die bodenlose weite Welt des Wassers abzutauchen.

 

120819_056CorpoLiq_320x214_b.jpeg


Ort: 
Stadtbad Steglitz - Schwimmhalle,
Bergstr.90, 12169 Berlin

 

Termine: 
 29.& 30.September 2012, jeweils 20h

 

 

 

 www.stadtbad-steglitz.de / www.clubtheater-berlin.de

 

Dieses Stück ist gefördert vom Kulturamt Steglitz-Zehlendorf aus Mitteln des Bezirkskulturfonds,
und unterstützt durch EUROLAB e.V., PHYNIXtanzt (Studio für Tango Argentino & Modern Dance) und allen unseren Supportern über das crowdfunding-Portal startnext.

 

 

Corpo Liquido wurde erfolgreich unterstützt durch unsere Supporter 
über das Crowdfunding-Portal Startnext:

über startnext.de konnte man Fan und Supporter werden!
Danke an alle Unterstützer und Fans!

Zu unserem Pitch-Video geht's hier.....

 

 



Die Leitungsgruppe der Global Water Dances Berlin (Eva Blaschke, Katrin Geller, Sibylle Günther, Heike Kuhlmann – Choreographie und Tanz sowie Henry Mex – Musik) fanden sich für das gleichnamige weltweite Tanzevent zum Thema Wasserressourcen im Jahre 2011 zusammen und arbeiten seither an einer Vertiefung der gemeinsamen Auseinandersetzung mit der Wasserproblematik. 

 

DSC07853-150x150.jpgSNO201106S0927-150x150.jpg

 

Ein Jahr nach den ersten Global Water Dances, bei denen wir am Berliner Hauptbahnhof mit über 60 Tänzerinnen gleichzeitig mit 66 anderen Nationen das global wichtige Thema Wasser vertanzt haben, sind wir, das Berliner Team in die Wasser-Recherche gegangen. 2013 werden wir die zweiten Global Water Dances in Berlin durchführen! 

Unsere Recherche für das Stück "Corpo Liquido" wird in die Arbeit für Global Water Dances 2013 mit einfliessen.

 

 

mehr zu Global Water Dances Berlin gibt es unter www.globalwaterdances.de

 

 

 

 

****************

und

:

Performance im RKI

"Wissenschaft trifft Tanz, Tanz trifft Wissenschaft"


im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften im Robert-Koch-Institut


2.Juni 2012


Tanz_Poster_20120530_klkl.jpg

 

Momente des Raumes, der Inhalte des Abends und des Wirkens des Robert-Koch-Institutes werden performativ vom Tanztheater Collage Moderne & Guests umgesetzt. 

An unterschiedlichen Orten entstehen immer wieder neue Bilder - mal atmosphärisch - mal unterhaltend. Die Performance bewegt sich durch das Institut. 

 


 

 

Konzept & Choreographie: Sibylle Günther

Performance & Tanz:
Heike Kuhlmann,  Sibylle Günther, Vera Hüller
Berivan Sargat, Birgit Surtana, Esther Geyer, Gudrun Fechner, Heidi Rohdewohld, Henriette Friede, Irene Stippa, Linda Lücke, Petra Liegener, Silvia Hermanns, Valerie Häfele

 

mit freundlicher Unterstützung von: phynixtanztStudio für Tango Argentino & Modern Dance
Hasenheide 54, 10967 Berlin
030-693 61 09 - www.phynixtanzt.de

 

english version right here

 

 

****************

 

Mehr über stattgefundene Performances gibt es unter

"archiv I" und - noch unvollständig - unter "archiv II"



***********

Die letzte Performance in 2012 war:

"Liquid Points"

Performance von Global Water Dance Berlin im Rahmen von McPlanet
mit Eva Blascke, Heike Kuhlmann, Katrin Geller, Sibylle Günther & Henry Mex (Musik)

 

Die letzte Performancereihe in 2011 war:

"Du, Schwester"

Tanztheater von & mit Sibylle Günther, Heike Kuhlmann,

 & Elly Döring (Geige)

DuSchwester_102_03sw_70x57_WEB.JPG

Dieses Tanztheaterstück wird in seinen Entwicklungsstufen präsentiert.



Es gibt die Versionen I & II als Trio

Und Version III als Quartett...



 

Version III - November 2012:

Tanztheater mit
Sibylle Günther, Heike Kuhlmann, Rudy Vega
(Tango) & Elly Döring (Geige)

im Rahmen von   "PHYNIXtanzt Performancesalon"

 

Die 4 PerformerInnen befassen sich mit dem Thema der Schwester
- ein Zusammenspiel zwischen Musik und Tanz.

Du, Schwester2_a.jpg

Was bedeutet „Schwestern“?
Sie lieben und/oder hassen sich.
Welche Verbindung haben sie?

In der Performance suchen wir nach diversen auch imaginativen Beziehungen zu (unseren) Schwestern.


- ein Zusammenspiel zwischen Musik und Tanz.



mehr Infos zum Stück: scroll down    


Modern Dance, Zeitgenössischer Tanz, Tanztheater, Geige, Tango
- der Raum - ein Rock - die Zuschauer...



  und hier die weiteren Versionen von

"Du,Schwester!"

Tanztheater mit Sibylle Günther, Heike Kuhlmann & Elly Döring (Geige)

Oktober 2011- Version I

Die 3 Performerinnen befassen sich mit dem Thema der Schwester
- ein Zusammenspiel zwischen Musik und Tanz.

Im Rahmen von "12.Showtime" der Tanzprobebühne Marameo wurde ein kurzer Ausschnitt als Version I präsentiert.

hier geht's zum Video auf Vimeo

 

November 2011- Version II

Eine längere Version II gab es dann im November im Rahmen von
"Nacht und Nebel" in der WerkStadt zu sehen. Fotos und Video folgen!

3 Schwestern - Individuen - der Raum - 1 Rock....

 

 

Hier mehr Infos zum Stück::

 

Du,Schwester3_b.jpg

Schwestern lieben sich und/oder hassen sich. Sie meinen, miteinander verbunden zu sein, ein Leben lang. Manchmal haben sie eine enge Bindung, viel Nähe, und so viel Vertrautheit, wie sie sie mit niemanden anderen jemals zulassen könnten; andere Schwestern wiederum bleiben sich ihren Lebtag fremd, haben Konkurrenz - sie buhlen um die Liebe der Eltern, der Freunde. Verbunden durch das gleiche Elternhaus - ähnlich sein und doch ganz anders?

Was erzähle ich meiner Schwester? Was verstecke ich vor ihr? Die ist ja wie meine Eltern! Was bedeutet es, die große Schwester zu sein, was die kleine?
Verbunden bleiben - wieso?

DU,Schwester1_aa_5x8_72_WEB.jpg


Doch Schwestern finden wir nicht nur in der Familie, was sagt der Begriff Schwester noch aus? Die Wahlschwester - nur eine beste Freundin? Auch die Nonnen im Kloster werden als Schwestern bezeichnet, oder man spricht von der heißen Schwester. Schwesternschaften spielen auch in der Weltgeschichte eine Rolle - z.B. die sagenhaften Amazonen.


Hast Du eine Schwester?
Was bedeutet es für Dich eine oder keine zu haben?

 

 

Wir nähern uns dem Thema durch einen Austausch über unsere Beziehungen mit unserer Schwester und laden ein zu einem Wechselbad der Gefühle - Streit, Liebe, Konkurrenz, Leidenschaft, alles mit einer Prise Humor versehen!

Konzept u. Tanz: Heike Kuhlmann/ Sibylle Günther

Geige: Elly Döring

 

 

als PDF auch hier...

 

 

mit freundlicher Unterstützung von:

phynixtanzt Studio für Tango Argentino & Modern Dance
Hasenheide 54, 10967 Berlin
030-693 61 09 - www.phynixtanzt.de

 

Impressum ::  Kontakt ::  Copyright © 2009